Die ESKARA ist bis 19. April geschlossen

Das Team der Eskara ist sich seiner Verantwortung bewusst und schließt bis 19. April die Türen. Sämtliche Veranstaltungen wie Konzerte, Tagungen, VHS-Kurse, Sportturniere, Betriebsversammlungen etc. sind abgesagt. Bei Möglichkeit werden gerne Ersatztermine angeboten. Selbstverständlich passen sich die Maßnahmen stets an aktuelle Entwicklungen an. Den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums und der Bayerischen Staatsregierung wird Folge geleistet und die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts beherzigt. Stetig aktuelle Informationen gibt auf der Homepage der Eskara und der lokalen Presse. Das Team der Eskara ist bis Ende April telefonisch und per E-Mail sporadisch erreichbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Genießen Sie besondere Momente in der ESKARA

Zahlreiche Künstler haben mittlerweile ein Millionenpublikum begeistert. Stöbern Sie gerne in unserem Veranstaltungskalender und lassen Sie sich stets aufs Neue von unseren erstklassigen Angeboten inspirieren. Die heiß begehrten Tickets liegen für Sie dann in unserer Vorverkaufsstelle bereit.

VERSCHOBEN! + Carolin No – Carolin & Andreas Obieglo + VERSCHOBEN!


NEUER TERMIN: 15. November 2020

Der Ersatztermin ist auf dieser Seite weiter unten aufgeführt.
Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit!

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Sebastian Reich & Amanda


EINLASS: 19:00 Uhr
GLÜCKSKEKS

Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch echt der Weg, über den das Glück mit uns kommunizieren möchte? Und wenn ja, wäre das gut oder schlecht? Und überhaupt, was ist das, Glück? Braucht man das? Wo gibt es das? Wie kommt man da ran? Und bleibt das dann? Und wenn nicht? Haben das dann andere? Oder, ist Glück gar der Sinn des Lebens? Fragen über Fragen, auf die Amanda dringend eine Antwort sucht. Das tut sie auf ihre unnachahmliche Art und Weise im aktuellen Programm „Glückskeks“!

Vielleicht ist Amanda ja selbst so ein Glückskeks, schließlich weiß man auch bei dem süßen Gebäck nicht, was gleich dabei raus kommt. Eines steht jedoch fest – Amanda hat ein besonderes Ziel: Glücklich machen, glücklich sein. Ob Sebastian ihr dabei eine große Hilfe ist, stellt sie einmal mehr in Frage. Aber das wird sie live und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen auf der Bühne klären. Hierbei wird sich zeigen, dass die smarte Nilpferddame reifer geworden ist. Ganz gleich ob sie nun den Führerschein machen möchte oder ihr eigenes Handy bekommt, Amanda steht mit beiden Beinen voll im Leben. Bleiben nur noch die zwei großen Rätsel, warum Amanda demnächst wohl sehr viel in England unterwegs sein wird und wer der „Glückskeks des Abends“ ist?!

Neben Amanda wird es auch zwei neue Figuren auf der Bühne geben, die jede Menge Glücksmomente, Überraschungen und ein musikalisches Highlight versprechen. Spontane Interaktionen werden die Lachmuskeln strapazieren und jedes Tour-Gastspiel zu einem individuellen Erlebnis machen. Eines werden die Zuschauer an diesem Abend allemal sein: Glücklich! Ob es Sebastian am Ende auch ist, das wird alleine Amanda entscheiden. Auch das bereits dritte Solo-Programm des Würzburger Duos ist wieder für die ganze Familie und alle Altersklassen geeignet, vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum großen Comedy-Liebhaber.

Tickets für die Show gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.sebastian-reich.de/termine.

Foto: Alexey Testov

WEITERLESEN
Veranstalter: Konzertbüro Augsburg GmbH

The King of Queen


The King of Queen, Freddie Mercury, war einer der schillerndsten Rocksänger und Persönlichkeiten der Musikgeschichte. Weltweit füllte er die größten Stadien und begeisterte mit seinen einzigartigen Kompositionen aus Rock und Theatralik. Privat lebte er ein Leben auf der Überholspur. Er war für seinen ausschweifenden und dekadenten Lebensstil bekannt. Trotz seiner HIV Erkrankung stand der Sänger […]

The King of Queen, Freddie Mercury, war einer der schillerndsten Rocksänger und Persönlichkeiten der Musikgeschichte. Weltweit füllte er die größten Stadien und begeisterte mit seinen einzigartigen Kompositionen aus Rock und Theatralik.

Privat lebte er ein Leben auf der Überholspur. Er war für seinen ausschweifenden und dekadenten Lebensstil bekannt. Trotz seiner HIV Erkrankung stand der Sänger bis kurz vor seinem Tod im Studio. Songs wie „Bohemian Rhapsody“ oder „We are the Champions“ machten Mercury musikalisch unsterblich.

„Die Stimme – Das Gefühl – Die Leidenschaft“ ist das Motto der grandiosen 90-minütigen Show mit allen bekannten Hits von Mercury und Queen.

The King of Queen bietet eine ausgefallene Bühnenshow mit Ledershorts, barocken Kostümen und Fantasieuniformen, ergänzt durch Videoprojektionen, Tänzer und internationale Top-SängerInnen. Stilimitationen in Perfektion und eine der besten Queen-Tribute-Bands der Welt erwecken den Künstler, Sänger und Menschen Freddie Mercury wieder zum Leben!

Die perfekt eingespielten Musiker erwecken die Legende zum Leben, feiern die 1970er und 1980er und schlüpfen mit einzigartiger Authentizität in die Rolle von Mercury und Queen. Man hat den Eindruck, Freddie Mercury und seine Band leibhaftig nochmals im Wembley Stadion 1986 zu erleben.

Tickets unter www.thekingofqueen.show

WEITERLESEN
Veranstalter: ASA Events GmbH

Da Meier – Ein Meier im Himmel


EINLASS: 19:00 Uhr
Mit dem Musikkabarett-Trio „Da Huawa, da Meier und I“ wurde „da Meier“ bekannt wie ein bunter Hund. Nun stellt er sein zweites Soloprogramm „Ein Meier im Himmel“ vor.


Wenn „da Meier“ kommt, kann der Teufel einpacken. Lässt man den Oberpfälzer alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Eines steht fest: Es gibt nur einen Platz auf der Welt wo er hingehört – und zwar auf die Bühne. Denn dort ist „Ein Meier im Himmel“.

Schon sein erstes Soloprogramm entpuppte sich als Publikumsmagnet. Nach 20 Jahren auf den Brettern, welche die Welt bedeuten, avancierte „da Meier“ bereits zur bayerischen Kultfigur, die weit über die Grenzen des Freistaates hinaus bekannt ist. Auch in „Ein Meier im Himmel“ erleben wir ihn genauso wie wir ihn kennen und lieben: hoch musikalisch, ein bisschen tollpatschig, ultrakomisch und selbstironisch. Die Gäste drehen mit dem Meier eine Runde auf seinem nagelneuen Elektro-Tandem, der einzigen Sportart neben dem „Rittersport“, die der wahnwitzige Erzkomödiant wirklich beherrscht. Aber warm anziehen, damit sich niemand eine Männergrippe einfängt. Weil dann hilft auch kein Schlaflied, welches „da Meier“ in guter alter Rammstein-Manier im Tonstudio des Schlagerduos der „Amigos“ produzierte. Obwohl das ehemalige Schwergewicht der bayerischen Kulturszene über 35 kg Gewicht verlor, kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, wenn er zum Beispiel in einer Hommage an Tina Turner von ihrer Lieblingsspeise singt: „I mog Knackwürst – Semmelknödel“, aber vom Dorfmetzger, nicht vom Schachtelwirt.

Wer nun neugierig auf diesen kabarettistischen Leckerbissen geworden ist und sehen möchte, wie „da Meier“ in guter, alter Showmaster-Manier durch den Abend rockt, der sollte schon jetzt anfangen, sich Gedanken zu machen, wie man in den humoristischen Himmel kommt. Dieses wahnwitzige Paradies gibt es auf Erden, und zwar in Essenbach in der Musikschule. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets können bequem von zu Hause aus direkt unter www.dameier.de oder in Essenbach (Kartenvorverkauf im Rathaus) erworben werden.

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Django Asül


EINLASS: 19:00 Uhr
Mit seinem neuen Programm „Offenes Visier“

Ganz ohne Scheuklappen und toten Winkel, sondern mit Weitblick und einer gehörigen Portion purer Gaudi präsentiert Django Asül sein aktuelles Programm „Offenes Visier“. Ein Power-Programm für Jederfrau und Jedermann, unheimlich amüsant und unterhaltsam.

Und nein, Django Asül beschäftigt sich in diesem Werk nicht mit Parteien und Politikern, sondern mit den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: Solidarität und Nachhaltigkeit. Klingt vielleicht spröde – aber nicht bei Django! Denn er hat begriffen: Die Realität da draußen hat schon lang nichts mehr mit der Wirklichkeit zu tun. Dementsprechend stellt der Kabarettist nicht nur wichtige Fragen, sondern liefert auch Antworten: Wie können wir in Zeiten sozialer Verunsicherung hilfreiche Zeitgenossen sein? Wie kann man fußläufig spannend Urlaub machen und dabei das Klima schonen? Wie muss man heute leben, um später der Demenz zu entkommen? Und wieso trifft Django auf Malta Chinesen, die Griechen sind? Als besonderes Highlight spricht der Niederbayer auch noch über seine erotischen Phantasien. Und warum er regelmäßig karitativ ist – als Immobilienmakler.

Was Django hier abzieht, ist hochkonzentrierte Komik als Hilfe zur Selbsthilfe. Wer da nicht hingeht, dem/der ist wirklich nicht mehr zu helfen.

 

Foto: Dirk Beichert

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Die Cubaboarischen – tradicional


EINLASS: 19:00 Uhr
Eine musikalische Reise nach Kuba

Fünf Musiker, Freunde und Mitbegründer der bekannten Kultband „Die Cubaboarischen“ machen nach deren Auflösung in neuer Besetzung als „Cubaboarische Tradicional“ weiter. Musikalisch in beiden Kulturen zu Hause, bringen die Weltmusiker Andreas Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Sepp Rottmayr und Markus Wallner auf einzigartige und bewährte Weise Rhythmus und Lebensfreude pur auf die Bühne. Sänger Hans Leiter und Omar Belmonte, Latin-Percussionist der Spitzenklasse, komplettieren die einzigartige Musikgruppe. Gekonnt vereinen die sieben Männer die traditionsreichen alpenländischen und kubanisch-lateinamerikanischen Klangwelten auf wunderbare Art. Tuba und Tres cubano, Che Guevara und Jennerwein, Karibik und Tegernsee, Boarischer und Cha Cha Cha, Landler und Son. Dazu der kräftige Hauch von Rum, Zigarren und Lederhosen. Die Musik lädt ein zum Träumen, Lachen und Tanzen. Die Sing- und Spielfreude der Musiker, der stimmige fließende Wechsel zwischen den Rhythmen und zahlreichen Instrumenten auf der Bühne ist einfach mitreißend.

Lassen Sie sich mitnehmen auf diese herrliche und unvergessliche musikalische Reise. Auf geht´s! „Heit gibt´s a Rehragout“!

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Carolin No – Carolin & Andreas Obieglo


EINLASS: 18.00 Uhr
„No No“-Tour *Duo-Show*

Am 27. März 2020 veröffentlichte das Singer-Songwriter-Paar Carolin & Andreas Obieglo, besser bekannt unter ihrem Bandnamen Carolin No, ihr siebtes Studio-Album „No No“. Die Devise: nichts ausschließen und in kreativer Hinsicht jedes „Geht nicht“ hinterfragen. Freunde des Formatradios mag das abschrecken, offene Ohren aber dürfen sich freuen.

„[…] Im Moment nicht zu verstehen, zeigt doch alles seinen Sinn. Alle Höhen und alle Tiefen und alles zwischendrin […] “, so heißt es gleich im ersten Lied „Geteilt durch zwei“. Entstanden in einem extrem emotionalen Jahr voller Schicksalsschläge und Glücksmomente – wie der Geburt ihrer ersten Tochter – verwundert es nicht, dass die beiden das neue, komplett in Eigenregie geschriebene, eingespielte und produzierte Werk schon jetzt als die persönlichste und wichtigste Veröffentlichung ihrer Karriere bezeichnen.

Vom elektronisch pulsierenden Klang des Debüts über das Country-geprägte „Favorite Sin“ mit seinen Slide-Gitarren bis hin zu den Berliner Einflüssen auf „Loveland“ – all das verschmilzt auf „No No“ nun vollkommen organisch und fügt sich nahtlos zusammen. Konkret bedeutet das: Mehr Experiment, uneitle Virtuosität sowie warme und lebendige akustische und elektronische Sounds – das darf gelegentlich an Alison Krauss oder Bruce Hornsby, an OMD oder Haindling erinnern, dennoch ist und bleibt es immer unverwechselbar Carolin No.

Reich an Lebenserfahrung pendeln die Texte auf „No No“ zwischen positiver Melancholie und humorvoller Abrechnung – durch das Schlichte gewinnen sie an Schönheit und Tiefe. Als moderne Liedermacher sieht sich das Duo in der Tradition von Mey, Wecker und Co und schafft dabei mit dem erfrischenden Mix aus Hochdeutsch und Bayerisch dennoch etwas absolut Neuartiges.

„Das Album ist tot, lang lebe das Album“, darin sind sich Carolin und Andreas einig. Denn auch wenn die Songs auf „No No“ gut für sich alleine stehen, so ist das Format des Albums für das Duo schon immer mehr als nur eine Aneinanderreihung von Liedern. „Manchmal braucht ein Text eine musikalische Einstimmung oder ein Gedanke etwas Zeit zum Nachklingen“, sagt Carolin Obieglo. So bilden instrumentale Vor-, Zwischen- und Nachspiele einen übergeordneten Rahmen.

Ihren einzigartigen Stil zelebrieren die beiden seit nunmehr 13 Jahren, doch stehen bleiben mochten sie nie. So sind sie direkt nach der ausgiebigen Jubiläumstour mit dem neuen Album „No No“ in Essenbach. Wer die beiden schon länger kennt, den kann das kaum überraschen. Denn gerade der ständige Wandel und die nie endende Suche nach anregenden Inspirationen und Sounds sind seit jeher das Markenzeichen des Ausnahme-Duos.

 

 

Pressestimmen (Auszug):

»Carolin No machen nicht nur außergewöhnliche Musik, sie haben auch etwas zu sagen.«
Mainpost Würzburg

»Immer treffen Caro und Andis Lieder mitten ins Herz, ohne dass der Verstand still steht.
Ganz selten kann ein Konzert die Besucher so nachhaltig staunen lassen wie dieses.«
Aachener Zeitung

»Atemberaubend gut!«
Weser-ITH News

 

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Das Dschungelbuch – Kindermusical


EINLASS: 13:00 Uhr
Ein fantastisches Musical-Abenteuer für die ganze Familie

Spätestens seit der gelungenen Verfilmung von Walt Disney ist das Dschungelbuch aus keinem Kinderzimmer wegzudenken. In seiner fantastischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde. Als der Tiger Shir Khan zurück in den Dschungel kommt, wird Mogli zur Gefahr für das ganze Wolfsrudel und soll deshalb zurück zu Seinesgleichen, ins Dorf der Menschen gebracht werden. Es beginnt eine spannende Reise durch den Dschungel und Mogli begegnet all den liebenswurdigen, gefährlichen, hinterlissssstigen, skurrilen Bewohnern des Dschungels: Balu (dem Bären), Baghira (dem Panther), Kaa (der Schlange), der vergesslichen Affenbande und natürlich Shir Khan.

Begleiten Sie das Musical-Ensemble des Theaters Lichtermeer auf eine abenteuerliche Reise, humorvoll gespielt und gemischt mit Tanz und Gesang, verfeinert mit fantasievollen Schattenspielen und Handpuppen.

Empfohlen für kleine und große Zuschauer ab 4 Jahren.

Inszenierung und Musik: Timo Riegelsberger
Eine Theater Lichtermeer Produktion
Besucherstimmen, Fotos, Videos und Informationen zu unseren Stücken finden Sie
unter www.theater-lichtermeer.de

 

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

Chiemgauer Volkstheater – Der Hallodri


Einlass: 17:00 Uhr

Der Wirt vom Goldenen Hahn kann so manche Geschichte erzählen, aber diese ist wahrhaftig bühnenreif:

Lustspiel von Peter Knarr

Unser „Hallodri“ alias Toni, ist ein Dorf-Bachelor wie er im Buche steht. Er verteilt seinen Charme nicht nur auf der Bühne des heimischen Bauerntheaters, sondern auch allzu gerne dahinter. Sorgen um Beruf und Einkommen hat er keine, wird er doch von seinem Erbonkel Xaver großzügig unterstützt. Dem hat er nämlich vorgeflunkert – er hätte mittlerweile Frau und Kind, sowie seinen Zwillingsbruder zu versorgen.
Als der Onkel seine Anreise ankündigt ist guter Rat teuer… aber der charmante und gerissene Toni nutzt sein Bühnentalent und spannt die widerstrebenden Damen des Goldenen Hahns in seine Komödie mit ein.
Da der Wirt kurzfristig verreist ist, schlüpft Toni nicht nur in dessen Rolle, sondern auch in die seines Zwillingsbruders…….aber ist der großzügige Xaver wirklich so kurzsichtig?
Toni stolpert mit seinem Plan grad so durch, da kommt Vinzenz, der tatsächliche Wirt, leider vorzeitig zurück …

Anton Ederinger Tom Mandl
Xaver Obermeier, sein Onkel Bernd Helfrich
Vinzenz Polsterer, Wirt Markus Neumaier
Eva, seine Frau Kristina Helfrich
Leni, seine Kellnerin Simona Mai
Sebastian, Hausknecht Peter Patzinger
Dr. Karl Moser, Landarzt Rupert Pointvogl
Johann Untermeier, Kinobesitzer Andi Löscher

Regie: Bernd Helfrich

WEITERLESEN
Veranstalter: ESKARA

34. Deutsche Meisterschaft im Garde- und Schautanz


Akrobatische Höchstleistungen

Es ist wieder soweit…., am 24. und 25. April 2021 kommen die besten deutschen Tänzerinnen und Tänzer nach Essenbach zu den 34. Deutschen Meisterschaften im Garde und Schautanzsport. Veranstalter ist der Deutsche Verband für Garde und Schautanzsport e.V. (DVG), ausgerichtet wird die Veranstaltung vom TSC Ottobrunn e.V.

Weitere Informationen rund um die Meisterschaft sowie den Kartenvorverkauf finden Sie unter:
https://dvg-tanzsport.de/deutsche-meisterschaft-kartenvorverkauf

 

WEITERLESEN
Veranstalter: TSC Ottobrunn e.V.

34. Deutsche Meisterschaft im Garde- und Schautanz


Akrobatische Höchstleistungen

Es ist wieder soweit…., am 24. und 25. April 2021 kommen die besten deutschen Tänzerinnen und Tänzer nach Essenbach zu den 34. Deutschen Meisterschaften im Garde und Schautanzsport. Veranstalter ist der Deutsche Verband für Garde und Schautanzsport e.V. (DVG), ausgerichtet wird die Veranstaltung vom TSC Ottobrunn e.V.

Weitere Informationen rund um die Meisterschaft sowie den Kartenvorverkauf finden Sie unter:
https://dvg-tanzsport.de/deutsche-meisterschaft-kartenvorverkauf

WEITERLESEN
Veranstalter: TSC Ottobrunn e.V.

Kokubu – The Drums of Japan


Einlass: 19:00 Uhr
Ersatztermin für den 19.03.2020. Die Tickets, die für den ursprünglichen Termin erworben worden sind, behalten ihre Gültigkeit!

Faszinierend. Abwechslungsreich. Hypnotisch. Andersartig. Intensiv. Authentisch.

Sechs Attribute beschreiben die spektakuläre Show von Kokubu. Dabei vollzieht die in schwarze Kimonos plus weiße Stirnbänder gekleidete Ausnahmetruppe den Spagat zwischen mal bodenbebendem Akustik-Orkan, mal dezenter Rhythmik und dem zart-sanften Klang der Bambuslängsflöte (Shakuhachi). In diesem Jahr wird ein Shamisenspieler (japanisches Seiteninstrument) das Ensemble berreichern. Das 17-köpfige, energiegeladene Ensemble aus Osaka um Shakuhachi-Meister Chiaki Toyama bietet Atemberaubendes für  Augen und Ohren.  In wechselnden Gruppierungen und mittels unterschiedlich großer Röhrentrommeln (Taikos) wird in unfassbarer Synchronizität und dann wieder kontrastierend ein Rhythmus geschlagen, der die Zuhörer in seinen Bann zieht.

Bisweilen kommt gar eine imposante, liegende Röhrentrommel zum Einsatz, deren Bespannung ein Athlet mit zwei massiven, unterarmdicken Stöcken bearbeitet. Klangliche Gegenstücke bilden Flötentöne, deren fernöstliche Melodien auf Anhieb verzaubern. So entsteht eine auch für Europäer magische Musik, welche die Spiritualität Japans sinnlich erlebbar macht. Verständnis für so viel in Traditionen verwurzelte Kunstfertigkeit wird dadurch vertieft, weil vor jedem Stück ein kurzer, gesprochener Text die Bedeutung der jeweiligen Lieder erklärt. Sie handeln beispielsweise vom Eins-Sein zwischen Körper und Geist, der Lebensfreude, der Natur, der Kraft der Jahreszeiten oder dem Glaubenssatz „vorwärts gehen, ohne zurückzuschauen“.

Besucher der Gastspiele von KOKUBU sind ebenso begeistert wie die Presse. Der Rezensent der ‚Rhein-Zeitung“ erlebte im ausverkauften Stadttheater in Idar-Oberstein einen „furiosen Auftritt“ und stellte seine Besprechung unter die poetische Überschrift „Wie das Streicheln von Grashalmen im Wind“. Im ‚Bonner General-Anzeiger“ war die Rede unter anderem von einem „schallgewaltigen Energiestrom“, entfacht durch einen „artistischen Trommelsturm“, kurzum: „Ein Abend, der die Seele berührte“. Er gipfelte dort einmal mehr darin, was schon die ‚Gießener Zeitung‘ anlässlich des Termins im hr1-Sendesaal notierte „Tosender Beifall und Standing Ovations“!

Ein Abend der Extraklasse!

WEITERLESEN
Veranstalter: Konzertagentur München