Christian Maier alias „da Huawa“ – Sondervorstellung

Sonnige Grüße aus der ESKARA,

liebe Gäste in wenigen Stunden ist es so weit und Christian Maier alias „da Huawa“ erobert die Bühne. Das Wetter hat es mit unserer „Sondervorstellung“ besonders gut gemeint, daher möchten wir Sie an ausreichend Sonnenschutz erinnern. Das ESKARA Openair findet auf dem Freigelände neben der ESKARA-Arena statt, weswegen eine Kopfbedeckung ratsam ist. Das gesamte Team steht bereits in den Startlöchern und wir freuen uns schon alle auf dieses einzigartige Konzert. Besondere Zeiten verlangen allerdings besondere Umstände und so sind wir heute ganz besonders bemüht auf das Wohlbefinden unserer Gäste zu achten. Bitte haben Sie daher auch besonders Verständnis für geltende Maßnahmen hinsichtlich Abstand und Hygiene. Halten Sie daher auch Ihren Mund-Nasen-Schutz bereit. Nun wünschen wir Ihnen eine gute Anreise und begrüßen Sie ab 17 Uhr am Einlass.

Ihr ESKARA-Team

 

Christian Maier ist bayernweit bekannt als „da Huawa“ und begeistert die letzten 20 Jahre quer durch die Lande mit seinen Liedern die Herzen der Fans. Jetzt gibt Christian Maier eine „Sondervorstellung“: Der Vollblutmusiker präsentiert beim Eskara Open Air am 01. August ab 18:30 Uhr zum ersten Mal sein Solo-Programm „Sondervorstellung“ unter freiem Himmel. Alle Fans dürfen es sich auf den Bierbänken gemütlich machen und sich freuen, denn der Liedermacher ist bekannt dafür, sein Publikum mit viel Sinn, Hintersinn und Humor zu begeistern. In seinem Gitarrenkoffer warten sowohl neue Lieder mit neuen Tönen als auch bekannte Klänge, die allen Fans von „Da Huawa, da Meier und I“ bestens bekannt sein dürften. „Maiers kluger Kopf schüttelt ein gutes Lied nach dem anderen raus, er ist jetzt schon ein Großer seiner Kunst. Reizvolle Vorstellung, was da noch kommen kann, wenn so einer mal noch befreiter aufspielt.“ Redaktion MUH

Ein paar Details verriet Christian Maier in einem kurzen Interview:

Christian, was machst Du als Künstler in solch verrückten Zeiten?
Garteln, Ideen sammeln, Zeit für die Familie haben und einfach Musik spuin. Einfach nur spuin und zuaheern – des war scho a moi schee in dera Zeit.

Was fehlt Dir am meisten?
De Leid, de Freind und mei Freiheit!

Auf was freust Du Dich, wenn Du an die Zukunft denkst?
Auf da Bühne zu stehn mit allen Freiheiten wie früher und mei Leidenschaft wieda zu leben. Kunst braucht Freiheit und koane Beschränkungen. Drum wart i mit Auftritten, bis ois umme is. Der Auftritt beim Open Air in der Eskara is do a absolute Ausnahme, weil des mei Heimat is. Wenn des Publikum und i ned olle Freiheiten hod, dann geh i (eigentlich!) ned auf d´Bühne. Privat gfrei i mi auf die Zeit mit meiner Familie.

Was verbindest Du mit der Eskara?
Meinen ersten offiziellen Auftritt bei der Eröffnung von der Eskara, do erinnern i mi immer no gern dro. Und natürlich die Aufritte bei ausverkauftem Haus – des war scho Wahnsinn.

Auf was darf sich das Publikum beim Open Air freuen?
Auf Liada aus meim Lebn. Es wird a bunte Mischung aus bekannten Liedern und Stücken aus der privaten Schublade. Selbstverständlich is des Niederbayern-Lied mit dabei, des ja in Essenbach zum ersten Mal uraufgeführt worden ist.

Warum sollen die Gäste bei Deiner „Sondervorstellung“ dabei sein?
Damit i wieda an Lebakas im Kühlschrank hob (lacht!). Na, Spaß beiseite. Das ma moi wieda de Möglichkeit hod an Schritt ins Lebn zu geh, an am Biertisch mit Leid a guade Zeit zu habn.

Eintrittskarten können zum Preis von jeweils 18,60 Euro inkl. VVG ab sofort und ausschließlich unter openair@eskara.de mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten bestellt werden. Sobald Ihre E-Mail bei der Eskara GmbH eingegangen ist, setzen sich die Verantwortlichen mit Ihnen in Verbindung, so dass Sie nach Abwicklung der Zahlungsmodalitäten die Eintrittskarten zugesandt bekommen. Bei Regen gibt es am 08. August einen Ausweichtermin.